parallax background

Herbstlaub, Fernblick, Rothaarsteig:
4 Wandertage in Wittgenstein

Bergische Wanderwoche:
Schnuppertour mit Talsperre
07/03/2018

Wandertage:


17. bis 20. Oktober 2019 (Herbstferien)


159 Euro pro Wanderer
plus Übernachtung ab 219 Euro


Anmeldeschluss: 19. September 2019

Endlose, ursprüngliche Natur gibt es in diesen Herbsttagen zu erkunden. Ganz besonders aber: eindrückliche Stille und Abgeschiedenheit. Das Wittgensteiner Land, im südlichen Rothaargebirge beheimatet, ist die waldreichste Region Deutschlands (NRW). Sie liegt derart einsam, dass hier seit 2010 eine Herde freilaufender Wisente leben darf. Mit ganz, aber ganz viel Glück sehen wir in der Ferne einen der sanften Riesen.

Prägend für die ganze Landschafts-Atmosphäre ist der Rothaarkamm. Auf bis zu 840 Höhenmetern steigt er an und lässt spüren, was ein ausgewachsenes Mittelgebirge so alles kann. Auf seinem Haupt verläuft der prominente Rothaarsteig, ein Fernwanderweg, den natürlich auch wir besuchen wollen.

Übrigens: Das Wittgensteiner Land gilt, man höre und staune, als niederschlagsarm. Die nahen Berge halten den Regen ab.

Der Ausgangspunkt unserer Wanderreise findet sich in dem kleinen Schiefer-Städtchen Bad Berleburg. In seinem historischen Ortskern liegt das hundefreundliche Hotel Alte Schule, ein fester Kooperationspartner der Wanderey. Ein Zimmerkontingent ist für uns reserviert, wer mag, der bucht hieraus seine Unterkunft.

Mit nur wenigen Schritten ist vom Hotel aus ein verträumter Park erreicht, perfekt für die kleine Gassirunde. Er gehört zum Bad Berleburger Schloss, ein Barockbau, der bis heute bewohnt ist vom Prinzenhaus zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg.

Geführte Touren im Wittgensteiner Land:

2 kleine Wanderungen (max. 10 km)
2 Tageswanderungen (max. 16 km)

1. Wandertag/Anreisetag: Wir treffen uns um 15.30 Uhr zu einer kleinen Kennenlern- und Info-Runde im Hotel-Restaurant Alte Schule. Die Hunde warten derweil im Auto oder im Hotelzimmer. Anschließend schnüren wir unsere Schuhe und starten mit der ganzen Bande zu einer ersten kürzeren Wanderung. Jetzt dürfen sich die Hunde ausgiebig begrüßen. Die Tour beginnt und endet in dem schön verträumten Schlosspark, nahtlos gehen hier Kultur und Natur ineinander über. Zurück in Bad Berleburg treffen wir uns zur allabendlichen "Tafelrunde" im Hotel-Restaurant (die Teilnahme ist jedem jeweils freigestellt). Vierbeiner sind herzlich willkommen.

2. Wandertag: Nach einer kurzen Anfahrt - Abfahrt: 10 Uhr - erreichen wir unseren Startpunkt "Bei de Hullerkeppe". Wer so viel Platt nicht versteht, dem sei erklärt, dass "Hullerkeppe" Wacholder meint. Der wird in Wittgenstein nicht nur gern getrunken, die immergrünen Sträucher gedeihen hierzulande auch prächtig. Sie prägten die versteckt liegende Heidelandschaft, die wir heute leichten Fußes durchwandern. Eine urwüchsige Szenerie, die anno dazumal Ziegen, Schafen und Rinder in Form brachten. Wir genießen die Herbststimmung, die sich zwischen den Hügeln auftut, und erfreuen uns an dem Spiel unserer Hunde. Um dem Ganzen noch ein Sahnehäubchen aufzusetzen, kehren wir in einem kleinen Café ein - und lassen uns verwöhnen. Die letzten Kilometer unserer Tageswanderung laufen sich danach - fast - wie von allein. Abends dann die gemeinsame Tafelrunde.

3. Wandertag: Heute nehmen wir uns den Rothaarkamm mit seinem weithin bekannten Rothaarsteig vor. Beiden nähern wir uns morgens mit dem eigenen Auto. Unsere Tageswanderung startet in einem verträumten Wiesental, von hieraus schraubt sich der Weg langsam, aber stetig bergan. Oben angelangt, erwarten uns grandiose Fernblicke, die wir auf kleinen Pfaden erreichen. Wir rasten auf 680 Höhenmetern und genießen die schöne Aussicht auf das angrenzende Sauerland. Auf dem Rückweg pausieren wir an einem weitläufigen Wisent-Gehege, denn neben den wild lebenden "Königen der Wälder" gibt es in Wittgenstein auch eine Wisent-Herde, die Besucher empfängt. In der dazugehörigen Blockhütte kehren wir ein. Ein kleines Bachtal und ein hübsches Fachwerkdorf runden die Tour ab. Am Abend treffen wir uns noch einmal zur gemeinsamen Tafelrunde.

4. Wandertag/Abreisetag: Bei der letzten, wieder kürzeren Tour genießen wir noch einmal die schöne Umgebung von Bad Berleburg. Durch weite Wiesen und luftige Wälder folgen wir dem Wald-Skulpturen-Weg, der uns manch schönen Ausblick und eine goldige Überraschung offenbart. Auf dem Rückweg durchkreuzen wir ein stilles, fast vergessenes Tal mit idyllischen Bachwiesen. Wer hier einen Menschen treffen will, der sucht vergebens. Zurück am Ausgangspunkt lädt ein Café die Hungrigen unter uns ein. Wer es eilig hat, der startet schon einmal gen Heimat - mit einem schlafenden Vierbeiner im Gepäck.

 
 

Wo gibt es Hotelfotos? Ganz nach unten scrollen


Leistungen der Wanderey:

Zwei kleine geführte Wanderungen (jeweils rund 3 Stunden mit Pausen, max. 10 km)

Zwei geführte Tageswanderungen (jeweils rund 5 Stunden mit Pausen, max. 16 km)

Tourenausarbeitung und Wanderleitung (zertifizierte Wanderführerin, Deutscher Wanderverband), Kennenlern- und Info-Runde vorab

Für den, der mag: gemeinsame Tafelrunde bei allen Abendessen und Frühstücken im Hotel-Restaurant Alte Schule

Preis pro Wanderer: 159 Euro

Wandertage: 17. bis 20. Oktober 2019
Anmeldeschluss: 19. September 2019
Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen

Nach Anmeldung wird eine Eingangsbestätigung verschickt, die verbindliche Buchungsbestätigung inklusive Rechnung folgt kurz nach Anmeldeschluss. Sollte die Mindestteilnehmerzahl bis zum Anmeldeschluss nicht erreicht worden sein, findet das Wanderangebot nicht statt. In diesem Fall informiert die Wanderey zeitnah, so dass eventuelle Zimmerbuchungen beim Hotel Alte Schule noch kostenfrei stornierbar sind.

Teilnahme auf eigene Gefahr. Verpflegung und Unterbringung komplett auf Selbstzahlerbasis. Es gelten die hier verlinkten AGB's der Wanderey. Sämtliche Preise inklusive Mehrwertsteuer.

Hotel im Bad Berleburg:

Das hundefreundliche Hotel Alte Schule in Bad Berleburg ist ein bewährter Kooperationspartner der Wanderey. Es stellt ein Kontingent unterschiedlicher Zimmertypen bis zum Anmeldeschluss zur Verfügung. Wer möchte, kann sich beim Hotel im Einzelnen danach erkundigen und seine Unterbringung direkt dort buchen.

Preisbeispiel:
Einzelzimmer mit Frühstück ab 219 Euro
bei 3 Übernachtungen

Der Hund kostet 8,50 Euro pro Nacht (Futter und Hundedecke bitte mitbringen), die Kurtaxe pro Person/Nacht kommt hinzu. Das Hotel Alte Schule verteilt sich über mehrere Gästehäuser, die dicht beieinander liegen. Das zur Verfügung stehende Zimmerkontingent bezieht sich auf die Häuser "Alte Schule" und "Fliegendes Klassenzimmer". Sämtliche Preise inklusive Mehrwertsteuer, es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Hotels.

Weitere Informationen und Buchungen:

Hotel Alte Schule, Goetheplatz 1-3, 57319 Bad Berleburg, Tel. +49 (0) 2751 / 92047-80, www.hotel-alteschule.de

Und jetzt noch in Bildern: das Hotel Alte Schule