Auf zwölf Beinen unterwegs: Vorstellungsrunde der Wanderey

 

Zertifizierte Wanderführer: Kerstin Rubel und Dieter Bernhard

Kerstin Rubel (Jahrgang 1974) ist eine echte, geborene Sauerländerin. Sie heißt euch also in ihrem Heimatland willkommen! In ihrer hundesportlichen Vergangenheit bildete sie Begleit- und Fährtenhunde aus. In dieser Zeit erwarb sie auch den Sachkunde-Nachweis für Ausbildungswarte, Trainer und Übungsleiter des Verbands für das Deutsche Hundewesen (VDH). Seit 2011 ist Flint an Kerstins glücklicher Seite, ein gestandener wie friedlebender Magyar-Vizsla-Rüde.

Neben Kerstin gehört auch Dieter Bernhard (Jahrgang 1973) zur Wanderey, er unterstützt bei größeren Wandergruppen und der Tourenplanung. Ebenso wie Kerstin absolvierte er die Ausbildung zum Zertifizierten Wanderführer des Deutschen Wanderverbands und zum Zertifizierten Natur- und Landschaftsführer, den der Sauerländische Gebirgsverein für sein Einzugsgebiet ernennt. Übrigens nahmen an dem Lehrgang auch Flint und Dieters Jack teil. Während ihre Menschen wachsam die Ohren spitzten, lagen sie im Schulungsraum und taten, was Hunde eben so tun: schlafen.

Ob sie trotzdem, quasi nebenher, irgendwelche Führungsqualitäten erwarben, bleibt im kynologischen Nebel verborgen. Gesichert dagegen ist, dass es sich bei Jack, dem treuen Begleiter von Dieter, um einen ebenso lustigen wie wasserliebenden Flat-Coated Retriever handelt. Zusammen betreiben beide Rettungshunde-Sport und besuchen gerne die Hundeschule.

Wie Dieter fühlt sich auch Kerstin im Grünen am wohlsten. Deshalb ist sie nach 20 Jahren Abwesenheit (Köln) auf den nun stillgelegten Bauernhof ihrer Kindheit zurückgekehrt. In der einstigen Scheune, die sie zu ihrem kreativen Lebenszentrum ausbaute, betreibt die Medienwissenschaftlerin und PR-Fachwirtin ein Redaktionsbüro.

Die Fotos zu Mensch und Hund folgen unten. Bitte scrollen

Wanderlustige Handy-Fotos von
Dieter, Kerstin, Flint und Jack